communication-4871245_1920.jpg

Wir bei SACHSEN!TEXTIL sind auf drei Themenschwerpunkte spezialisiert und helfen Unternehmen und der Region, in diesen Bereichen aktiv zu werden.  

Unsere Dienstleistungen für mehr textile Nachhaltigkeit 

Mit dem Ziel des European Green Deal, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu sein, hat die Europäische Kommission auch einen neuen ‘Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft – Für ein saubereres und wettbewerbsfähigeres Europa’ veröffentlicht. Dieser Aktionsplan beinhaltet auch Pläne für die Textilindustrie.  

 

Aktuell werden jedoch Schätzungen zufolge in Europa bisher nur 1 % aller Textilien recycelt. Für eine funktionierende textile Kreislaufwirtschaft gibt es noch einige Fragen zu beantworten und technische sowie organisatorische Herausforderungen zu lösen. Bei Textilien der Modebranche sind erste Ansätze bereits erfolgreich umgesetzt, wohingegen es im techtextilen Sektor bisher weniger Paradebeispiele gibt. Eine der zentralen Herausforderungen ist hierbei, Industrielösungen in gemeinsamer Zusammenarbeit zu finden und weniger nach individuellen Einzellösungen auf Unternehmensebene zu suchen.  

 

Bei SACHSEN!TEXTIL helfen wir Unternehmen, die wichtigen Fragen zu stellen und branchenweite Lösungen für eine textile Kreislaufwirtschaft zu entwickeln.    

Kreislaufwirtschaft

Die globale Nachfrage an nachwachsenden Rohstoffen in der textilen Lieferkette wächst. Gleichzeitig gibt es ungenutztes Potenzial, nachwachsende Rohstoffe nutzbar zu machen und als Quelle für textile Fasern für hochwertschöpfende Produktanwendungen einzusetzen.  

 

Bei SACHSEN!TEXTIL sind wir darauf spezialisiert, umfassende Analysen diverser Stoffströme in der textilen Prozesskette durchzuführen und die Entwicklung von Verwertungsansätzen für bislang ungenutzte Textilressourcen voranzutreiben.  

Biobasierte Faserrohstoffe
und Ressourceneffizienz 

communication-4871245_1920.jpg

Durch Zielvorgaben wie die United Nations Sustainable Development Goals gibt es ein globales Bestreben von Regierungen, Unternehmen und der zivilen Bevölkerung, (textile) Produkte nachhaltiger und fairer zu produzieren. Ein wichtiger Schritt in diesem Bestreben ist die Bilanzierung von textilen Wertschöpfungsketten. Hierbei wird offengelegt, welche Art von Ressourcen in der Wertschöpfungskette verbraucht werden, wie und wie lange einzelne Produkte genutzt werden und was mit ihnen am Ende ihres Produktlebenszyklus passiert. Anhand der gemessenen Werte können dann Maßnahmen ergriffen werden, um die Wertschöpfungskette nachhaltiger zu gestalten.   

 

Die Herausforderung besteht darin, dass die textile Wertschöpfungskette auf Grund ihrer oftmals globalen Struktur sehr lang und komplex ist. Dies führt dazu, dass die Lieferketten für einzelne Akteure nur schwer nachvollziehbar und intransparent sind. Gleichzeitig unterscheiden sich die einzelnen Abschnitte und Prozessstufen der textilen Lieferkette in Bezug auf Kosten, Produktivität, Energieeinsatz, Ressourceneffizienz, Wertschöpfung, Komplexität, Absatzvolumen oder Skalierungseffekte teils stark voneinander. Daher ist es nötig, für eine Bilanzierung jeden Wertschöpfungspfad einzeln zu betrachten und zu analysieren. 

 

Bei SACHSEN!TEXTIL sind wir auf die Bilanzierung von textilen Wertschöpfungsketten spezialisiert und helfen Unternehmen, Vertrauen in Ihre Produkte zu schaffen, indem Prozessketten transparent und nachvollziehbar werden.  

Bilanzierung der textilen Wertschöpfungskette

Dienstleistungen

Image by Omar Flores

Die sächsische Textilindustrie hat sich zu einem kompetenten Cluster entwickelt.

Hier arbeiten Unternehmen aus fast allen Produktionsstufen und -bereichen. Leistungsfähige Forschungs- und Bildungseinrichtungen bilden die Basis für einen hohen Innovations- und Kooperationsgrad. 

Die INNtex Innovation Netzwerk Textil GmbH übernimmt als Netzwerkmanager: 

  • die Initiierung und Betreuung von ZIM-Kooperationsnetzwerken, 

  • das Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit sowie 

  • das Projektmanagement von F&E-Projekten. 

Image by Omar Flores

Die sächsische Textilindustrie hat sich zu einem kompetenten Cluster entwickelt.

Hier arbeiten Unternehmen aus fast allen Produktionsstufen und -bereichen. Leistungsfähige Forschungs- und Bildungseinrichtungen bilden die Basis für einen hohen Innovations- und Kooperationsgrad. 

Die INNtex Innovation Netzwerk Textil GmbH übernimmt als Netzwerkmanager: 

  • die Initiierung und Betreuung von ZIM-Kooperationsnetzwerken, 

  • das Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit sowie 

  • das Projektmanagement von F&E-Projekten. 

Netzwerkma-nagement

Image by airfocus

Innovationskraft und -tempo beeinflussen nach wie vor entscheidend die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Aus diesem Grund unterstützt die INNtex Innovation Netzwerk Textil GmbH

 

  • die Initiierung und Konzipierung
    von marktorientierten
    F&E-Projekten, 

     

  • das Finden geeigneter
    Kooperationspartner
    insbesondere aus
    Anwenderbranchen sowie 

     

  • den Transfer von innovativen Forschungsergebnissen in
    die wirtschaftliche Praxis. 

     

Gemäß unserem Motto „Von der Idee bis zur Innovation“ begleiten wir die F&E-Projekte von der Ideenentwicklung über Antragsbearbeitung und Projektumsetzung bis hin zur Markteinführung. Die INNtex Innovation Netzwerk Textil GmbH übernimmt als Dienstleister die Projektbeantragung und -koordinierung.

F&E-Projekt-
management

Image by Micheile Henderson

Wir beantragen und betreuen die Beantragung von Landes- und Bundesfördermitteln zu den Themen: 

  • Investitionen 

  • Forschung und Entwicklung 

  • technologieorientierte Netzwerke 

  • Technologietransfer 

  • Marketing- und Vertriebskooperation 

  • Messe- und Produktpräsentation 

  • grenzübergreifende Zusammenarbeit 

Fördermittel-
beratung

Image by Aleks Dorohovich

Die Unterstützung der Unternehmen beim Transfer von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen in die wirtschaftliche Praxis und bei der Erschließung neuer Märkte ist Aufgabe und Herausforderung zugleich. In enger Zusammenarbeit mit dem Verband der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e.V. und der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH konzentrieren wir uns auf 

  • konzeptionelle Begleitung von Markteinführungen innovativer Produkte 

  • Vorbereitung und Betreuung von Gemeinschaftsständen auf Messen,Ausstellungen, Kongressen und Fachtagungen  
     

Zur Stärkung der Innovationskraft durch Informations- und Wissenstransfer organisieren wir regelmäßig Fachtagungen und Workshops zu aktuellen, zukunftsträchtigen Themen – sowohl online als auch in Präsenz. Hauptziel der Fachtagungen und Workshops ist, den Innovationsdialog in der Branche anzuregen und die Ideengewinnung für eigene Forschungstätigkeit in den Unternehmen zu fördern. 

Der SACHSEN!TEXTIL e.V. erarbeitet marktorientierte Recherchen, Analysen und Studien zur Vorbereitung von umfangreichen Projekten oder zur strategischen Profilierung von Unternehmen. 

Wir präsentieren auf regionalen, nationalen und internationalen Messen die Leistungsfähigkeit sächsischer Unternehmen und Institute. Hierbei übernehmen wir folgende Aufgaben: 

  • Organisation von Gemeinschaftsständen 

  • Teilnahme an Messen zur Präsentation der Netzwerkaktivitäten und Vertretung der Netzwerkunternehmen 

  • Präsentationen und Fachbeiträge bei Veranstaltungen der Branche

Wissenstransfer und Öffent-lichkeitsarbeit

Image by Hans Reniers

Seit Anfang 2014 sind wir bei der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V. als industrieller Forschungspartner gelistet. 

Bei unserer eigenen Forschungstätigkeit konzentrieren wir uns auf die Gebiete: 

  • Textilrecycling 

  • biobasierte Faserrohstoffe 

  • Bilanzierung von textilen Wertschöpfungsketten 

Forschung